7ter interdisziplinäre Kongress 2022: The Mouth-Body Connection & aMMP-8

Der 7te interdisziplinäre Kongress für Medizin- Zahnmedizin 2022 und die Intensivkurse geben Ihnen neue Impulse, zeigen Erfolgskonzepte und vermitteln Hintergrundinformationen und relevantes Fachwissen für Praxiseigentümer, Mitarbeiter und DH-Teams, um als Praxis im Bereich personalisierter Präventionstherapie, Implantologischen Nachhaltigkeit und Interdisziplinarität zu wachsen. Die internationale interdisziplinäre Konferenz gibt Ihnen einen aktuellen Einblick in die relevantesten Themenbereiche der Oral-Systemischen Medizin und Sie erhalten wertvolle Tipps für die sinnvolle Erweiterung Ihres Behandlungsspektrums:
Top-Themen 2022:
• Implantologische Nachhaltigkeit mit Konzept: Healthy Implants for a Lifetime!
Das Nachhaltigkeitskonzept für eine Lebenslange Implantatgesundheit
• Die Mouth-Body Connection:
Med & Dent: Neue Konzepte für den Aufbau der interdisziplinären Behandlungs-Kompetenz
• Oral-Fitness 2022:
Welche Rolle spielen Biomarkeranalyse und die gezielte Mirconährstofftherapie in der (Sport)Zahnmedizin und Leistungsfähigkeit?
• Oral Health 2030 – A US success Concept:
Growing from Zero to 2$Billion – Das Erfolgsmodell von Pacific Dental Services

Profitieren Sie von unserem globalen Mediziner, Zahnmediziner und Experten-Netzwerk und tauschen sich in der entspannten Atmosphäre von Schloss Bensberg (bei Köln) aus. Wir freuen uns Sie und Ihr Team bei uns zu begrüßen!

Hier geht’s zum Programm und zur AnmeldungClick here for program and registration

Über das Unternehmen

Biomarker-Technologie für die erweiterte, interdisziplinäre Gesundheit Ihrer Patienten

Dentognostics ist ein forschendes Technologie-Unternehmen, dessen In-vitro-Diagnostikprodukte, z.B. für die Bestimmung des aMMP-8- Biomarkers zur Analyse kollagenolytischer Aktivität im Mund, weltweit patentiert sind. Wir kooperieren mit starken Biotechnologie-Partner, wie Qiagen und MedixBioChemica, um unseren Kunden aus Medizin und Zahnmedizin jederzeit innovative und leistungsstarke Systeme für die Diagnostik, Therapie und Pflege anbieten zu können. Unser Ziel ist der Erhalt und die Wiederherstellung der natürlichen Mundgesundheit unserer Patienten.

Dentognostics ist Entwickler der patentierten aMMP-8 Biomarker Technologie und setzt sich weltweit für das „PerioPreventionsConcept“ und die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Medizin und Zahnmedizin ein. Das Unternehmen ist seit 2004 nach DIN ISO EN 13485:2010 zertifiziert.

Dentognostics beliefert seine Kunden und internationale Unternehmen mit IVD-Produkten nach höchsten Qualitätsstandards. Dentognostics gehört zur Schweizer Matrix-Biotech AG-Gruppe, die es sich zum Ziel gesetzt hat, moderne Diagnostik- und Therapieprodukte und damit vor allem die aMMP-8-Schnelltests weltweit in allen Indikationsgebieten in Zusammenarbeit mit den jeweils führenden Partner zu vertreiben.

Unsere Mission

Prävention ist unsere Leidenschaft

Hier erhalten Sie Basisinformationen über Mediziner und Zahnmediziner, die aMMP-8 Biomarker Diagnostik in Ihre Diagnose einfließen lassen – im internen Bereich werden diese Informationen mit Videos und Webinaren vertieft. Den internen Bereich erreichen Sie durch Anforderung Ihres persönlichen Online Education Zugangs.

Diese Mediziner sind ein europaweit agierendes Facharzt- & Diagnostiknetzwerk in der Verbindung Medizin und Zahnmedizin durch die Nutzung der oralen Biomarkertechnologie aMMP-8. Diese ermöglicht es Patienten, die an subklinischen Entzündungsprozessen leiden zu erkennen und im Sinne der Sekundärprävention so frühzeitig zu behandeln.  Im Schulterschluss zwischen Medizin und Zahnmedizin gilt unser Fokus der ganzheitlichen Betrachtung der Patienten.

Dr. med. Bernd Kleine-Gunk 5:29

Präventionsmediziner

N. R. Nassar 3:20

Reproduktionsmediziner

Dr. med. dent. H. D. John 6:45

Parodontologe

Die Prävention

Der ImplantSafe Test

Der PerioSafe Test

Das Zahn / Medizinische Netzwerk

Prävention ist unsere Leidenschaft – werden Sie noch heute Mitglied einer interdisziplinären Gemeinschaft und schließen Sie sich dem Netzwerk an.

Neue Parodontitis Klassifikation 2018

Staging und Grading – Parodontale Progression sichtbar machen

Mit der Einführung der neuen, weltweit einheitlichen Parodontitis-Klassifikation am 21. Juni 2018 wird der Schwerpunkt stärker auf die Entstehung bzw. Progression der Parodontitis gelegt:

Die umfassende Klassifikation basiert auf der aktuellsten Evidenz und orientiert sich an den bei der WHO üblichen Klassifikationen, z. B. von Krebserkrankungen. Diese beinhaltet für die Parodontitis eine Entscheidungsmatrix mit einem „Staging und Grading“-System.

Das Staging umfasst vier Stufen, von Stufe 1 (geringe parodontale Erkrankung) bis Stufe 4 (starke parodontale Erkrankung). Das Erkrankungsrisiko wie das Maß der Progression werden in drei Graden eingeteilt, von Grad A (geringstes Risiko bzw. langsame Progression) bis Grad C (höchstes Risiko bzw. schnelle Progression).

Dabei können Risikofaktoren wie das Rauchen und Begleiterkrankungen, z.B. Diabetes, berücksichtigt werden. Dieser einfache, aber effektive Ansatz bietet eine große Chance, die Prävalenz der Parodontalerkrankungen zu reduzieren, wenn es gelingt, Progressionspatienten zuverlässig und frühzeitig zu erfassen und die notwendigen Sekundärpräventionsmaßnahmen einzuleiten.

Das Messverfahren im Überblick

aMMP-8: Ihr Praxis-Upgrade für Screening und Monitoring

Mediziner und Zahnmediziner setzen aMMP-8 Diagnostik für die Messung der subklinischen Kollagenzerstörung des -Parodonts bzw. periimplantären Attachments zur Früherkennung ein.

Verfahren

PerioSafe® PRO DRS und ImplantSafe® DR sind sowohl qualitativ (aMMP-8-Nachweis ja/nein) durch Sichtkontrolle als auch mithilfe des ORALyzers quantitativ (aMMP-8-Wert in ng/ml) mit Analysebericht auswertbar. Zur Messung eines Progressionsgeschehens sind in der Regel mindestens zwei Messungen erforderlich, um eine Differenz zu erkennen.

Zahnmedizin

Verbesserung der Früherkennung von parodontalen/periimplantären Degenerationsprozessen, um deren Progression durch bedarfsgerechte Interventionen behandeln zu können.

Auswahl & Testselektion

Um die Vorteile der aMMP-8 Präventionsdiagnostik optimal zu nutzen, empfiehlt der Hersteller (dentognostics GmbH, Jena) eine „indikationsspezifische Differenzierung“ der unterschiedlichen Test- und Probenentnahme-Varianten, um eine optimale Messgenauigkeit zu erzielen.

Screening

Für erwachsene Patienten wird mindestens einmal jährlich ein aMMP-8-Test empfohlen.

Bei Patienten mit medizinischen Risikofaktoren (z.B. Diabetiker, Raucher, Personen mit eingeschränkter Mobilität usw.) wird angeraten, den Test häufiger durchzuführen.

Monitoring

Um den schubweise verlaufenden kollagenolytischen Gewebeabbau frühzeitig zu erkennen, kann es hilfreich sein, die aMMP-8-Analyse als Bestandteil der regelmäßigen Prophylaxe und des Recalls im Rahmen der UPT mindestens einmal jährlich einzusetzen.1

Evidence-Based – Die Wissenschaft

Im Vergleich zur Bestimmung der Sondierungsblutung (BOP), die eine Spezifität von ca. 88% und eine Empfindlichkeit von nur ca. 29% besitzt, lässt sich die kollagenzerstörende Enzymaktivität mit dem aMMP-8-Test zuverlässiger nachweisen, und zwar mit einer Spezifität von 96% und einer Empfindlichkeit von bis zu 83%).

Hinweis

Der aMMP-8-Test ist kein Parodontitis-/Periimplantitis-Beweistest, sondern ein Messverfahren zur Bestimmung des subklinischen Kollagenabbaus. Dieser sollte periodisch erfolgen und ist kongruent zur Taschentiefenmessung.

Der Tipp

PerioSafe® PRO DRS wird von Medizinern für die Anwendung in Allgemeinärztlichen Praxen zur Diagnose des Parodontitis-Risikos bei Diabetikern, Rheuma- und Kardiopatienten empfohlen.

https://www.youtube.com/watch?v=o1Uo75TlYzc

28 Millionen Patienten mit Präventionsbedarf

Bei fast jedem zweiten Erwachsenen in Deutschland wird eine mittelschwere Parodontitis (Grad 3) diagnostiziert (DMS-V). Experten gehen von einem parodontalen Therapiebedarf bei 28 Millionen Erwachsenen in Deutschland aus. Dem stehen ca. eine Million Parodontalbehandlungen gegenüber, die 2016 über die gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet wurden.

Der Digital Reader

Oralyzer

Der ORALyzer ist ein auf die aMMP-8-Messung angepasster aLF Reader der Firma Qiagen. Der aLF Reader ist ein hochempfindlicher und präziser Lateral Flow Reader mit einem intuitiven Workflow. Mit dem Universal-Testkassettenhalter können Testkassetten für verschiedene Assays in das Gerät eingesetzt werden. Dadurch wird sichergestellt, dass immer exakte und präzise Messungen mit minimalen Abweichungen erzielt werden.

MRT DRS-Highsensitive Mouth-Rinse-Pool-Test

PerioSafe PRO DRS

PerioSafe PRO DRS bietet die Möglichkeit der raschen Ermittlung des aMMP-8- Wertes, um eine zusätzliche Bewertungsmöglichkeit des Risikos einer Parodontalerkrankung und deren Progression zu erhalten. Denn PerioSafe PRO DRS detektiert das Enzym aMMP-8, welches als Biomarker für den Abbau des Kollagennetzwerks des Parodontiums gilt.

aMMP-8 lässt sich in der Sulkusflüssigkeit, im Speichel sowie in der Mundspüllösung nachweisen und mithilfe des digitalen Analysegerätes ORALyzer innerhalb von nur wenigen Minuten quantifizieren. Auf diese Weise lässt sich der dynamische Prozess der aktiven parodontalen Degeneration (APD) belegen und – entsprechend des erforderlichen Gradings – die zukünftige Entwicklung prognostizieren.

SST DR-Site-Specific-Test

ImplantSafe® DR

Der ImplantSafe DR bietet die Möglichkeit der quantitativen Ermittlung des Risikos für eine Periimplantitis und deren Progression. Denn ImplantSafe DR detektiert das Enzym aMMP-8, welches
als Biomarker für den Abbau des Kollagennetzwerks des Parodontiums gilt.

aMMP-8 lässt sich in der periimplantären Sulkusflüssigkeit (PISF), direkt am Implantat nachweisen und mithilfe des digitalen Analysegerätes ORALyzer innerhalb von nur wenigen Minuten quantifizieren.

PST-DR-Site-Specific-Pool-Test

PerioSafe ImplantSafe DR 

Der PerioSafe ImplantSafe DR Test wurde für die Messung von bis zu vier parodontalen Taschen oder Implantaten entwickelt. Ermöglicht die Ermittlung eines quantitativen Pool-Ergebnises in Verbindung mit dem Oralyzer der z.B. vier tiefsten Taschen im Rahmen des parodontalen Monitorings.

Das Testsystem lässt sich an selektierten Zähnen als auch an Implantaten für das Screening und Monitoring einsetzen. Der Vorteil liegt hierbei in der Einschränkung der Poolanalyse auf vier Entnahmestellen und der Probenentnahme ad fundum das heißt von der tiefsten Stelle der ausgewählten Position (Zahn oder Implantat).

Sanfte Effektivpflege

Die Mund Gesundheits Zahncreme

Für die Langzeit-Anwendung zur Kontrolle eines oralen Biofilms zwischen den professionellen Reinigungen wurden die PerioSafe® Mundgesundheits
Zahncreme und die PerioSafe® Mundgesundheits Spülung entwickelt, die durch Einsatz von Mikrosilber, reine Silberpartikel mit hoher Oberfläche,
antimikrobiell wirksam sind, vollständig ohne Chlorhexidindigluconat oder Triclosan.

Nachhaltiges  glattes Gefühl

Die Mund Gesundheits Spülung

Für die Langzeit-Anwendung zur Kontrolle eines oralen Biofilms zwischen den professionellen Reinigungen wurden die PerioSafe® Mundgesundheits
Zahncreme und die PerioSafe® Mundgesundheits Spülung entwickelt, die durch Einsatz von Mikrosilber, reine Silberpartikel mit hoher Oberfläche,
antimikrobiell wirksam sind, vollständig ohne Chlorhexidindigluconat oder Triclosan.